Angebote zu "Zeit" (40 Treffer)

Felix Cuisinier Universalmesser 10 cm
Top-Produkt
39,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Kleines, spitzes Felix Cuisiner Universalmesser zum Zubereiten von Fleisch, Obst und Gemüse. Obst und Gemüse putzen und schneiden perfekt zum Spicken von Fleisch schnitthaltige und korrosionsbeständige Klinge ergonomischer Palisander Holzgriff Klingenlänge 10 cm handgefertigt in Solingen, Deutschland Felix Cuisinier Universalmesser 10 cm mit Holzgriff Das Universalmesser der Serie Cuisinier von Felix hat eine Klingenlänge von 10 cm. Es wird aufgrund der spitzen Klinge auch Spickmesser genannt. Der Holzgriff aus Palisander liegt angenehm in der Hand und erleichtert das Schneiden. Durch die spitze Klinge ist das Messer ideal zum Putzen und Ausstechen von Gemüse oder Obst. Auch zum Spicken von Braten mit Knoblauch oder Speck ist dieses Messer perfekt. Die Messerserie Cuisinier von Felix verbindet das beliebte Design vergangener Zeiten mit der erstklassigen Verarbeitung ausgewählter Materialien. Die Klingen aus hochwertigem Klingenstahl sind schnitthaltig, leicht flexibel und korrosionsbeständig. Alle Felix Messer haben eine Klingenhärte zwischen 55 und 57 HRC , jeweils passend zum Einsatzzweck des Messers. Der Griff aus Palisander-Holz liegt sicher in der Hand und lässt die Klinge leicht durch das Schnittgut gleiten. Palisander wird wegen seiner Härte oftmals für die Herstellung von Musikinstrumenten verwendet. Gefertigt werden die Felix Messer per Handarbeit in einer der weltweit ältesten Messer-Manufakturen in Solingen / Deutschland. Das Cuisinier Universalmesser gibt es auch mit einer Klingenlänge von 15 cm. Pflege Die Felix Küchenmesser sind nicht für die Reinigung im Geschirrspüler geeignet. Den typischen Charakter des Holzes erhalten Sie, wenn Sie es ab und zu mit etwas Speiseöl einreiben.

Anbieter: kochen-essen-wohn...
Stand: 09.08.2020
Zum Angebot
Von der Salzgewinnung zum Kurbad
5,00 € *
zzgl. 5,95 € Versand

VON DER SALZGEWINNUNG ZUM KURBADBad Dürkheim ist seit über 100 Jahren Mineralheil- und noch länger Solbad, und das haben wir den Solequellen zu verdanken, die seit langer Zeit genutzt werden. Das ?Weiße Gold? Bad Dürkheims hat schon vor 2.500 Jahren die Kelten angelockt. Jahrhundertelang pro¬duzierte man in den Salinen Salz und verbrauchte dabei Unmengen an Holz. Bis im 18. Jahrhundert mit den monumentalen Gradier¬werken die Revolution in der Salzherstellung gelang: Bis zu 750 m lange Bauten gradierten die Sole. Im nächsten Jahrhundert, als die Zeit der Salzgewinnung vorbei war, wurden die Gradierbauten zu Freiluft-Inhalatorien und das Solbad Bad Dürkheim durfte Gäste aus aller Welt begrüßen. Heute ist der Kurpark mit seinen elf Brücken und Wasserspielen schöner denn je und der ideale Ort, um mit dem Gästeführer in die mondänen alten Zeiten einzutauchen. Beim Be¬such des Dürkheimer Gradierbaus lernen Sie seine wechselvolle und dramatische Geschichte kennen, vom Industriebauwerk zu einem der größten Freiluftinhalatorien Deutschlands, überschattet von zwei Brandkatastrophen.Haustiere dürfen leider mit Rücksicht auf andere Gäste nicht mitkommen.DAUER: ca. 1,5 StundenTREFFPUNKT: Tourist Information

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 09.08.2020
Zum Angebot
ERBE Shaving Shop Rasiermesser Rasiermesser 13,...
Empfehlung
38,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Mit dem optisch ansprechend designten Rasiermesser von ERBE gelingt jede Nassrasur perfekt. Das hochwertig verarbeitete Modell mit dem schönen Griff im Holz-Look ist das ideale Einsteigermodell für junge Männer und Herren, die sich nach langer Zeit wieder gegen ihren Bart entscheiden. Der Griff des Messers liegt bei jedem Einsatz gut in der Hand. Sicher und sanft gleitet die Klinge über die Haut, die innerhalb kurzer Zeit traumhaft glatt ist. Daher ist dieses Messer auch gut für die tägliche Rasur geeignet, wenn die Bartstoppeln immer wieder komplett entfernt werden sollen. Das schöne Messer ist auch für die Konturenrasur konzipiert. Das Modell kann sowohl mit kurzen als auch mit langen Wechsel-Rasierklingen verwendet werden. Rasiermesser von ERBE aus Solingen - beste Qualität für eine glatte HautDa das Rasiermesser des Solinger Unternehmens ERBE mit zwei Kunststoff-Einsätzen gearbeitet ist, können die Klingen leicht gewechselt werden. Diese Einsätze schützen bei der Rasur auch effektiv vor Verletzungen. Weil das Messer aus rostfreiem Edelstahl gearbeitet ist, haben Herren viele Jahre lang Freude an diesem Rasierzeug Made in Germany. Zum Lieferumfang des 13,5 Zentimeter langen Rasiermessers gehört eine ausführliche Gebrauchsanweisung, in der Männer auch zahlreiche Anwendungstipps für die moderne Rasur finden.

Anbieter: parfumdreams
Stand: 09.08.2020
Zum Angebot
Von der Salzgewinnung zum Kurbad
5,00 € *
zzgl. 5,95 € Versand

VON DER SALZGEWINNUNG ZUM KURBADBad Dürkheim ist seit über 100 Jahren Mineralheil- und noch länger Solbad, und das haben wir den Solequellen zu verdanken, die seit langer Zeit genutzt werden. Das ?Weiße Gold? Bad Dürkheims hat schon vor 2.500 Jahren die Kelten angelockt. Jahrhundertelang pro¬duzierte man in den Salinen Salz und verbrauchte dabei Unmengen an Holz. Bis im 18. Jahrhundert mit den monumentalen Gradier¬werken die Revolution in der Salzherstellung gelang: Bis zu 750 m lange Bauten gradierten die Sole. Im nächsten Jahrhundert, als die Zeit der Salzgewinnung vorbei war, wurden die Gradierbauten zu Freiluft-Inhalatorien und das Solbad Bad Dürkheim durfte Gäste aus aller Welt begrüßen. Heute ist der Kurpark mit seinen elf Brücken und Wasserspielen schöner denn je und der ideale Ort, um mit dem Gästeführer in die mondänen alten Zeiten einzutauchen. Beim Be¬such des Dürkheimer Gradierbaus lernen Sie seine wechselvolle und dramatische Geschichte kennen, vom Industriebauwerk zu einem der größten Freiluftinhalatorien Deutschlands, überschattet von zwei Brandkatastrophen.Haustiere dürfen leider mit Rücksicht auf andere Gäste nicht mitkommen.DAUER: ca. 1,5 StundenTREFFPUNKT: Tourist Information

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 09.08.2020
Zum Angebot
Hans Kniebes HK-Manicure Nagel- und Hautscheren...
Top-Produkt
15,95 € *
zzgl. 3,50 € Versand

Die Hautschere gebogen strichmattiert gehört zum Sortiment der Nagel- und Hautscheren aus dem Hause Hans Kniebes. Bereits 1926 in Solingen gegründet, hat sich das Familienunternehmen einen Namen als Produzent hochwertiger Nagelpflegeinstrumente gemacht. Neben Lederwaren und anderen Accessoires sowie Manicure-Etuis gehören Nagelpflegeprodukte immer noch zum Kernsortiment von Hans Kniebes.Gebogene Nagel- und Hautschere für die präzise ManiküreDie Hautschere gebogen strichmattiert besteht aus robustem Karbonstahl. Zum Schutz vor Rostbildung ist sie teilweise vernickelt. Die strichmattierten Halme verleihen der Schere nicht nur eine attraktive Optik, sondern auch eine gute Griffigkeit. Die leicht gebogene Turmspitze verfügt über zwei sehr dünn geschliffene Schneiden. Mit diesen entfernen die Hans Kniebes Nagel- und Hautscheren auch kleinste Hautpartikel sehr präzise. Die sorgfältig ausgeschliffenen Schneiden bewahren lange Zeit ihre ursprüngliche Schärfe. Wird die Schere nach langer Zeit in Benutzung doch einmal stumpf, lässt sie sich einfach nachschleifen. Damit erfüllt sie alle Voraussetzungen, die hochwertige Accessoires für die Maniküre mitbringen sollten.

Anbieter: parfumdreams
Stand: 09.08.2020
Zum Angebot
Von der Salzgewinnung zum Kurbad
5,00 € *
zzgl. 5,95 € Versand

VON DER SALZGEWINNUNG ZUM KURBADBad Dürkheim ist seit über 100 Jahren Mineralheil- und noch länger Solbad, und das haben wir den Solequellen zu verdanken, die seit langer Zeit genutzt werden. Das ?Weiße Gold? Bad Dürkheims hat schon vor 2.500 Jahren die Kelten angelockt. Jahrhundertelang pro¬duzierte man in den Salinen Salz und verbrauchte dabei Unmengen an Holz. Bis im 18. Jahrhundert mit den monumentalen Gradier¬werken die Revolution in der Salzherstellung gelang: Bis zu 750 m lange Bauten gradierten die Sole. Im nächsten Jahrhundert, als die Zeit der Salzgewinnung vorbei war, wurden die Gradierbauten zu Freiluft-Inhalatorien und das Solbad Bad Dürkheim durfte Gäste aus aller Welt begrüßen. Heute ist der Kurpark mit seinen elf Brücken und Wasserspielen schöner denn je und der ideale Ort, um mit dem Gästeführer in die mondänen alten Zeiten einzutauchen. Beim Be¬such des Dürkheimer Gradierbaus lernen Sie seine wechselvolle und dramatische Geschichte kennen, vom Industriebauwerk zu einem der größten Freiluftinhalatorien Deutschlands, überschattet von zwei Brandkatastrophen.Haustiere dürfen leider mit Rücksicht auf andere Gäste nicht mitkommen.DAUER: ca. 1,5 StundenTREFFPUNKT: Tourist Information

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 09.08.2020
Zum Angebot
Von der Salzgewinnung zum Kurbad
5,00 € *
zzgl. 5,95 € Versand

VON DER SALZGEWINNUNG ZUM KURBADBad Dürkheim ist seit über 100 Jahren Mineralheil- und noch länger Solbad, und das haben wir den Solequellen zu verdanken, die seit langer Zeit genutzt werden. Das ?Weiße Gold? Bad Dürkheims hat schon vor 2.500 Jahren die Kelten angelockt. Jahrhundertelang pro¬duzierte man in den Salinen Salz und verbrauchte dabei Unmengen an Holz. Bis im 18. Jahrhundert mit den monumentalen Gradier¬werken die Revolution in der Salzherstellung gelang: Bis zu 750 m lange Bauten gradierten die Sole. Im nächsten Jahrhundert, als die Zeit der Salzgewinnung vorbei war, wurden die Gradierbauten zu Freiluft-Inhalatorien und das Solbad Bad Dürkheim durfte Gäste aus aller Welt begrüßen. Heute ist der Kurpark mit seinen elf Brücken und Wasserspielen schöner denn je und der ideale Ort, um mit dem Gästeführer in die mondänen alten Zeiten einzutauchen. Beim Be¬such des Dürkheimer Gradierbaus lernen Sie seine wechselvolle und dramatische Geschichte kennen, vom Industriebauwerk zu einem der größten Freiluftinhalatorien Deutschlands, überschattet von zwei Brandkatastrophen.Haustiere dürfen leider mit Rücksicht auf andere Gäste nicht mitkommen.DAUER: ca. 1,5 StundenTREFFPUNKT: Tourist Information

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 09.08.2020
Zum Angebot
Von der Salzgewinnung zum Kurbad
5,00 € *
zzgl. 5,95 € Versand

VON DER SALZGEWINNUNG ZUM KURBADBad Dürkheim ist seit über 100 Jahren Mineralheil- und noch länger Solbad, und das haben wir den Solequellen zu verdanken, die seit langer Zeit genutzt werden. Das ?Weiße Gold? Bad Dürkheims hat schon vor 2.500 Jahren die Kelten angelockt. Jahrhundertelang pro¬duzierte man in den Salinen Salz und verbrauchte dabei Unmengen an Holz. Bis im 18. Jahrhundert mit den monumentalen Gradier¬werken die Revolution in der Salzherstellung gelang: Bis zu 750 m lange Bauten gradierten die Sole. Im nächsten Jahrhundert, als die Zeit der Salzgewinnung vorbei war, wurden die Gradierbauten zu Freiluft-Inhalatorien und das Solbad Bad Dürkheim durfte Gäste aus aller Welt begrüßen. Heute ist der Kurpark mit seinen elf Brücken und Wasserspielen schöner denn je und der ideale Ort, um mit dem Gästeführer in die mondänen alten Zeiten einzutauchen. Beim Be¬such des Dürkheimer Gradierbaus lernen Sie seine wechselvolle und dramatische Geschichte kennen, vom Industriebauwerk zu einem der größten Freiluftinhalatorien Deutschlands, überschattet von zwei Brandkatastrophen.Haustiere dürfen leider mit Rücksicht auf andere Gäste nicht mitkommen.DAUER: ca. 1,5 StundenTREFFPUNKT: Tourist Information

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 09.08.2020
Zum Angebot
Von der Salzgewinnung zum Kurbad
5,00 € *
zzgl. 5,95 € Versand

VON DER SALZGEWINNUNG ZUM KURBADBad Dürkheim ist seit über 100 Jahren Mineralheil- und noch länger Solbad, und das haben wir den Solequellen zu verdanken, die seit langer Zeit genutzt werden. Das ?Weiße Gold? Bad Dürkheims hat schon vor 2.500 Jahren die Kelten angelockt. Jahrhundertelang pro¬duzierte man in den Salinen Salz und verbrauchte dabei Unmengen an Holz. Bis im 18. Jahrhundert mit den monumentalen Gradier¬werken die Revolution in der Salzherstellung gelang: Bis zu 750 m lange Bauten gradierten die Sole. Im nächsten Jahrhundert, als die Zeit der Salzgewinnung vorbei war, wurden die Gradierbauten zu Freiluft-Inhalatorien und das Solbad Bad Dürkheim durfte Gäste aus aller Welt begrüßen. Heute ist der Kurpark mit seinen elf Brücken und Wasserspielen schöner denn je und der ideale Ort, um mit dem Gästeführer in die mondänen alten Zeiten einzutauchen. Beim Be¬such des Dürkheimer Gradierbaus lernen Sie seine wechselvolle und dramatische Geschichte kennen, vom Industriebauwerk zu einem der größten Freiluftinhalatorien Deutschlands, überschattet von zwei Brandkatastrophen.Haustiere dürfen leider mit Rücksicht auf andere Gäste nicht mitkommen.DAUER: ca. 1,5 StundenTREFFPUNKT: Tourist Information

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 09.08.2020
Zum Angebot
Von der Salzgewinnung zum Kurbad
5,00 € *
zzgl. 5,95 € Versand

VON DER SALZGEWINNUNG ZUM KURBADBad Dürkheim ist seit über 100 Jahren Mineralheil- und noch länger Solbad, und das haben wir den Solequellen zu verdanken, die seit langer Zeit genutzt werden. Das ?Weiße Gold? Bad Dürkheims hat schon vor 2.500 Jahren die Kelten angelockt. Jahrhundertelang pro¬duzierte man in den Salinen Salz und verbrauchte dabei Unmengen an Holz. Bis im 18. Jahrhundert mit den monumentalen Gradier¬werken die Revolution in der Salzherstellung gelang: Bis zu 750 m lange Bauten gradierten die Sole. Im nächsten Jahrhundert, als die Zeit der Salzgewinnung vorbei war, wurden die Gradierbauten zu Freiluft-Inhalatorien und das Solbad Bad Dürkheim durfte Gäste aus aller Welt begrüßen. Heute ist der Kurpark mit seinen elf Brücken und Wasserspielen schöner denn je und der ideale Ort, um mit dem Gästeführer in die mondänen alten Zeiten einzutauchen. Beim Be¬such des Dürkheimer Gradierbaus lernen Sie seine wechselvolle und dramatische Geschichte kennen, vom Industriebauwerk zu einem der größten Freiluftinhalatorien Deutschlands, überschattet von zwei Brandkatastrophen.Haustiere dürfen leider mit Rücksicht auf andere Gäste nicht mitkommen.DAUER: ca. 1,5 StundenTREFFPUNKT: Tourist Information

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 09.08.2020
Zum Angebot
Von der Salzgewinnung zum Kurbad
5,00 € *
zzgl. 5,95 € Versand

VON DER SALZGEWINNUNG ZUM KURBADBad Dürkheim ist seit über 100 Jahren Mineralheil- und noch länger Solbad, und das haben wir den Solequellen zu verdanken, die seit langer Zeit genutzt werden. Das ?Weiße Gold? Bad Dürkheims hat schon vor 2.500 Jahren die Kelten angelockt. Jahrhundertelang pro¬duzierte man in den Salinen Salz und verbrauchte dabei Unmengen an Holz. Bis im 18. Jahrhundert mit den monumentalen Gradier¬werken die Revolution in der Salzherstellung gelang: Bis zu 750 m lange Bauten gradierten die Sole. Im nächsten Jahrhundert, als die Zeit der Salzgewinnung vorbei war, wurden die Gradierbauten zu Freiluft-Inhalatorien und das Solbad Bad Dürkheim durfte Gäste aus aller Welt begrüßen. Heute ist der Kurpark mit seinen elf Brücken und Wasserspielen schöner denn je und der ideale Ort, um mit dem Gästeführer in die mondänen alten Zeiten einzutauchen. Beim Be¬such des Dürkheimer Gradierbaus lernen Sie seine wechselvolle und dramatische Geschichte kennen, vom Industriebauwerk zu einem der größten Freiluftinhalatorien Deutschlands, überschattet von zwei Brandkatastrophen.Haustiere dürfen leider mit Rücksicht auf andere Gäste nicht mitkommen.DAUER: ca. 1,5 StundenTREFFPUNKT: Tourist Information

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 09.08.2020
Zum Angebot
Von der Salzgewinnung zum Kurbad
5,00 € *
zzgl. 5,95 € Versand

VON DER SALZGEWINNUNG ZUM KURBADBad Dürkheim ist seit über 100 Jahren Mineralheil- und noch länger Solbad, und das haben wir den Solequellen zu verdanken, die seit langer Zeit genutzt werden. Das ?Weiße Gold? Bad Dürkheims hat schon vor 2.500 Jahren die Kelten angelockt. Jahrhundertelang pro¬duzierte man in den Salinen Salz und verbrauchte dabei Unmengen an Holz. Bis im 18. Jahrhundert mit den monumentalen Gradier¬werken die Revolution in der Salzherstellung gelang: Bis zu 750 m lange Bauten gradierten die Sole. Im nächsten Jahrhundert, als die Zeit der Salzgewinnung vorbei war, wurden die Gradierbauten zu Freiluft-Inhalatorien und das Solbad Bad Dürkheim durfte Gäste aus aller Welt begrüßen. Heute ist der Kurpark mit seinen elf Brücken und Wasserspielen schöner denn je und der ideale Ort, um mit dem Gästeführer in die mondänen alten Zeiten einzutauchen. Beim Be¬such des Dürkheimer Gradierbaus lernen Sie seine wechselvolle und dramatische Geschichte kennen, vom Industriebauwerk zu einem der größten Freiluftinhalatorien Deutschlands, überschattet von zwei Brandkatastrophen.Haustiere dürfen leider mit Rücksicht auf andere Gäste nicht mitkommen.DAUER: ca. 1,5 StundenTREFFPUNKT: Tourist Information

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 09.08.2020
Zum Angebot